Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Hochamt

Der Gottesdienst am Sonntag um 11 Uhr hat den Charakter einer feierlichen Messe. Die traditionelle Bezeichnung „Hochamt“ verrät zum einen, dass die Gebete von Priester und Gemeinde zum großen Teil gesungen werden, zum anderen auch, dass dieser Gottesdienst durch viele typisch katholische, sinnliche Elemente bereichert wird, etwa die Verwendung von Weihrauch oder den Empfang des geweihten Wassers zur Tauferneuerung.

Außerdem ist es bevorzugt diese Messe, die auch besondere musikalische Gestaltung erfährt. An Hochfesten musizieren in der Regel Chor und Orchester zusammen mit dem Regionalkantor um 11 Uhr.